Willkommen hier vorm Tharandter Wald  
 
  Ahnenforschung 25.03.2019 04:15 (UTC)
   
 
Zum Thema Ahnen- oder Familienforschung hat Jana eine "Dauerleitung". . Ein paar kleinere "Problemchen" oder "Schwierigkeiten" finden sich oft dann, wenn eine "gewisse persönliche Nähe" besteht. Gemeint sind Familienverzweigungen, welche schon viele Jahre brach liegen. Ein konkretes Beispiel: - Jana hat eine Tante, von derer Existenz sie erst vor ein paar Jahren erfuhr. Anfangs konnte man ihr gar nicht sagen, ob und wo diese Tante überhaupt lebt. Außerdem schien im näheren Familienumfeld auch niemand daran interessiert zu sein, den Kontakt wieder aufzunehmen. (Hintergrund sind aber keine Zerwürfnisse, sondern eine Scheidung mit anschließender Kontaktmeidung) Jedenfalls hat Jana irgendwann herausgefunden, dass diese Tante noch lebt. Zu diesem Zeitpunkt war die Tante 79 Jahre alt. Ab diesem Augenblick begann die Suche nach der Adresse und die eigene Fragestellung in welcher Art und Weise man dieser eng blutsverwandten Person begegnen möchte. Ob eventuell diese Tante aus persönlichen oder gesundheitlichen Gründen gar keinen Kontakt aufnehmen will oder kann...? Ob man nicht selbst enttäuscht ist, weil man bei jemand anderem völlig naiv und getrieben von der eigenen Neugierde alte Wunden aufreißt. Wie man sich überhaupt vorstellen und erklären will. Ob man vielleicht sogar diesen Schritt im Nachhinein ewig bereuen wird... Aber all diese Fragen lassen sich erst beantworten, wenn man den Kontakt aufnimmt. Auch wenn man sich vorher über ein paar Jahre hinweg nicht getraut hat.
. ----------- ------> Wenn man eines Tages dann aber die eigenen Befürchtungen beiseite lässt und sich einfach meldet, kann es einem unter Umständen auch richtig gut tun! An erster Stelle haben sich die jahrelangen quälenden Fragen erledigt. Manchmal hat ja auch die gesuchte Person versucht Kontakt aufzunehmen aber keine Adresse gefunden? Als Jana sich nach lagem Überlegen telefonisch bei ihrer Tante gemeldet hatte und nach 1 Stunde das Gespräch endete, strahlte sie "über alle 4 Backen".....
Nur wer einmal vom Ahnenforschungsfieber gepackt wurde, den lässt es nicht wieder los. Das langezeit aufgeschobene Telefonat brachte viele kleine neue Feuerchen mit sich. Das Familienwissen wurde durch die erzählten Geschichten gleich etwas bunter.
Inzwischen ist bereits wieder etwas Zeit vergangen und der erforschte Familienstammbaum ist an vielen Enden weiter angewachsen. Dabei wurden auch erfolgreich informative Quellen aufgestöbert, welche jedoch endeten, weil es zu mancherlei Zeitepochen keine Aufzeichnungen mehr gibt. Sei es durch Kriege oder Brände... Doch unermüdliche Genanalogen lassen sich nicht aufhalten. Umso weiter man in der Geschichte zurück schreitet, desto breiter gestaltet sich der Fächer der Vorfahren. Schließlich gibt es zu jeder einzelnen Person jeweils 2 Elternteile...
Meine Empfehlung: www.ancestry.de




Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht:

 
  Wegweiser
 
 
 
 
 
 

Urheber- und Kennzeichenrecht : - Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken und Texte zurückzugreifen. Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.
  Es ist:
  Werbung
  Zur Wetterlage
  Hinweis in eigener Sache:
Falls du zufällig auf einen Fehler aufmerksam wirst, setze mir bitte einen Hinweis ins Gästebuch, damit ich ihn baldmöglichst korrigieren kann.
Du bist jetzt der 40078 Besucher hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=